Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Umfassende Therapie für Leberpatienten

Das interdisziplinäre Leberzentrum des Uniklinikums Erlangen ist vor allem auf die Behandlung von Lebermetastasen und Lebertumoren sowie Erkrankungen der Gallengänge spezialisiert. Um Betroffene mit akuten und chronischen Lebererkrankungen umfassend zu therapieren, arbeiten Ärztinnen und Ärzte verschiedener Disziplinen eng zusammen. Dazu gehören z. B. die Fachbereiche Chirurgie, Anästhesie, Innere Medizin, Nuklearmedizin, Onkologie, Pathologie sowie Radiologie und Transfusionsmedizin. Beteiligt sind auch Expertinnen und Experten des Comprehensive Cancer Centers Erlangen-EMN sowie des Transplantations- und des Onkologischen Zentrums.

Die Medizinerinnen und Mediziner legen die Therapie in einer wöchentlich tagenden interdisziplinären Konferenz (Leberboard) fest. Durch die Bündelung der vorhandenen Kompetenzen kann jede Lebererkrankung individuell behandelt werden. All das bietet den Patientinnen und Patienten den Vorteil von modernster Medizin mit größtmöglicher Sicherheit.

Sprecher

Prof. Dr. med. Georg Weber MHBA

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten